085/2016 - FY Schuppenbrand

Veröffentlicht in Einsätze

1 Toter und 3 Schwerverletzte nach Schuppenbrand

Bomlitz, Heidekreis (tk) Zu einem Schuppenbrand wurde die Freiwillige Feuerwehr Bomlitz am 15.10.2016 um 11:49 Uhr, nach Bomlitz in die Fallingbosteler Straße alarmiert. Bereits auf der Anfahrt zum Gerätehaus, konnten die Einsatzkräfte eine massive Rauchentwicklung wahr nehmen.

Als kurze Zeit später die ersten Einsatzkräfte am Einsatzort eintrafen, bot sich ihnen folgende Lage. Ein direkt an Wohnhaus und Carport angrenzender Schuppen stand in Vollbrand. Das Feuer hatte bereits auf den im Carport stehenden PKW übergegriffen und das Wohnhaus war massiv gefährdet.

ManV-Übung

Veröffentlicht in Meldungen

Einsatzkräfte von Feuerwehr und DRK üben den Massenanfall an Verletzten

Bomlitz (tk) Verkehrsunfall mit zwei Kleinbussen und einem PKW. 12 Personen sind zum Teil in und unter den Fahrzeugen eingeklemmt. Die Verletzten schreien blutend um Hilfe oder sind bewusstlos in den Fahrzeugen gefangen. Was sich liest wie das Drehbuch eines schlechten Horrorfilmes, war die Ausgangslage für eine gemeinsame Übung der Feuerwehren aus Bomlitz, Walsrode, dem Industriepark Walsrode sowie mehreren Rot-Kreuz Einheiten aus dem Heidekreis.

Da sich das Übungsszenario auf dem Gelände eines Logistikdienstleisters aus dem Industriepark Walsrode zugetragen hatte, wurde die dortige Werkfeuerwehr als erste Einheit eingesetzt. Da schnell ersichtlich war, dass diese Lage mit den eigenen Kräften nicht bewältigt werden kann, ließ der diensthabende Wachabteilungsleiter die Freiwillige Feuerwehr Bomlitz alarmieren. Zeitgleich wurde Großalarm gemäß dem Alarmplan „ManV – Massenanfall an Verletzten“, für mehrere Einheiten des Deutschen Roten Kreuzes aus dem Heidekreis ausgelöst.

026 bis 078/2016 - UNW Unwetter

Veröffentlicht in Einsätze

Heftiges Gewitter sorgt für Chaos in Bomlitz

Bomlitz (tk) Am Sonntag den 28.08.2016 herrschte in Bomlitz schönstes Sommerwetter bei knapp 30°C. Gegen 16:30Uhr zog jedoch innerhalb weniger Minuten ein Gewitterschauer auf, der zwar nicht lang andauerte, aber mit Orkanböen daher kam und so innerhalb von knapp 15Minuten immensen Schaden anrichtete.

Um 16:35 Uhr lösten die Funkmelder der Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Bomlitz aus und alarmierten sie zu einem umgestürzten Baum auf der Elferdinger Straße. Bereits auf der Anfahrt zum Gerätehaus wurde den Ehrenamtlichen klar, dass sie sich auf einen längeren Einsatz einstellen müssen. Auf Grund des Starkregens herrschten Sichtverhältnisse von zum Teil nur knapp 10m. Zusätzlich peitschte der Wind diverse lose Gegenstände durch die Straßen.